CS oder Pfeffer – Was ist sinnvoller?

CS Reizgas oder Pfefferspray?

Zum Thema CS oder Pfeffer Abwehr gibt es im Internet viele verschiedene Meinungen und Informationen. Einige Versuche ergaben, dass es Menschen gibt, die auf CS Gas in keinster Weise reagieren und andere wiederum zeigten, dass Menschen bei dem Einsatz von CS Gas mit denselben Symptomen reagieren, wie bei Pfefferspray. CS Gas führt in den meisten Fällen zu tränenden Augen und starken Hustenanfällen, wenn die Luftwege betroffen sind. Anders hingegen ist die Reaktion mit Juckreiz und Hautrötungen, die bei Kontakt mit CS Gas auftreten, da diese Symptome bereits nach kurzer Zeit verschwinden und der Gegner wieder zum Angriff bereit ist. Doch wo liegen die genauen Unterschiede bei der Abwehr mit CS oder Pfeffer und ist die Abwehr mit CS oder Pfeffer sinnvoller?

cs oder pfeffer

CS oder Pfeffer – Der Unterschied

Die Abwehr mit CS Gas oder Pfeffer unterschieden sich nicht nur in ihrer Wirkung sondern sie bestehen auch beide aus verschiedenen Wirkstoffen. Der Unterschied zwischen CS oder Pfeffer dass es sich beim CS Gas um eine chemische Substanz handelt, während das Pfefferspray aus einem natürlichen Extrakt besteht, was aus der Chilipflanze gewonnen wird, wodurch Pfefferspray in der Regel immer wirkt. Hier spielt es auch keine Rolle, ob es nun als Sprühnebel, Schaum oder Gel verwendet wird. Wird Pfefferspray zur Tierabwehr verwendet, unterliegt es nicht dem Waffengesetz, es darf aber nur zur Notabwehr verwendet werden, aber ob ein wirklicher Grund zur Notabwehr vorgelegen hat, entscheidet im Zweifelsfall ein Staatsanwalt.

Wird Pfeffer gegen bei einem Gegner angewendet, wird dieser für einen längeren Zeitraum und sofort außer Gefecht gesetzt. Die Augen schließen sich sofort und das Auge erblindet für mehrere Minuten. Beim Einatmen legt sich das Pfefferspray auf die gesamten Atemwege und löst starke Hustenanfälle aus. Hinzu kommen Hautrötungen und starker Juckreiz. Der Gegner ist für einen längeren Zeitraum handlungsunfähig.

cs oder pfeffer

Somit kann also abschließend gesagt sein, dass Pfefferspray wesentlich wirkungsvoller ist, wie CS Gas, es aber nur zur reinen Tierabwehr mitgeführt werden darf. Es darf also gegen Hunde, die zum Angriff bereit sind oder andere angriffslustige Säugetiere verwendet werden. CS Gas darf allerdings auch gegen angreifende Menschen eingesetzt werden ohne dass mit einer Strafe gerechnet werden muss. CS Gas kann bereits ab dem 14. Lebensjahr problemlos erworben werden, allerdings muss auch darauf geachtet werden, dass das Prüfsiegel vom BKA vorhanden ist. Ist dieses Siegel nicht vorhanden, kann auch hier ein Verstoß gegen das Waffengesetz vorliegen, der mit einer hohen Geldstrafe oder gar Freiheitsstrafe bestraft wird.

CS oder Pfeffer – Fazit:

Wer sich also zwischen CS oder Pfeffer entscheiden muss, sollte sich vorab ein paar Fragen stellen. Steht die Frage CS oder Pfeffer an, kann es hilfreich sein, zu hinterfragen, was abgewehrt werden soll. Handelt es sich bei den Gegnern um Hunde, die zum Angriff bereit sind oder soll es eher zum Schutz vor menschlichen Übergriffen dienen? Ein weiterer Aspekt bei der Wahl zwischen CS oder Pfeffer kann der Wirkstoff spielen. So ist Pfefferspray ein völlig natürliches Abwehrmittel, während CS Gas aus chemischen Wirkstoffen besteht. Bevor CS oder Pfeffer erworben wird, sollte sich also dringend über die rechtlichen Aspekte informiert werden. CS oder Pfeffer gelten beide als wirkungsvolle Abwehrmittel, aber dennoch gibt es rechtliche Unterschiede.

Handeln Sie am besten sofort!

Als guten Tip und ernstgemeinten Rat können wir Ihnen nur empfehlen sich in jedem Fall mit einem Abwehrspray wie CS Gas Spray, Pfefferspray, Pfefferschaum oder Pfeffergel auszurüsten. Hierfür bedarf es keiner langen Überlegung! Abwehrsprays sind schon für geringes Geld zu bekommen und kann für sie in einer Notsituation sogar über Leben und Tod entscheiden! Hier können Sie sich sofort und günstig mit einem wirkungsvollen Abwehrspray ausstatten. ➨ Hier klicken